Mressemitteilungen über die KG ABC - KG - ABC

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mressemitteilungen über die KG ABC

Über uns

Schickeria und Sperrbezirk
Von Joachim Röhrig, 15.02.09,

Fast 900 Gäste feierten eine tolle Fete mit den Altrockern von der „Spider Murphy Gang“ sowie den Schlagerstars Olaf Henning und Andreas Martin. Sogar Bürgermeisterin Maria Pfordt rockte tüchtig mit.

Tanzen, klatschen, singen, jubeln - beim Auftritt der Spider Murphy Gang bei der Valentinsparty im Festzelt am Aachener Tor gab es kein Halten. (Bild: Röhrig)

Bergheim - Um kurz vor 23 Uhr nahm der „Skandal im Sperrbezirk“ seinen Lauf, und die Stimmung im Festzelt am Aachener Tor erreichte ihren Siedepunkt: Als die Bayern-Rocker von der unverwüstlichen „Spider Murphy Gang“ ihren größten und inzwischen auch schon fast 30 Jahre alten Hit anspielten, gab's für fast 900 jubelnde, tanzende und mitsingende Musik- und Partyfans kein Halten mehr: Highlife pur am Valentinstag! Sogar Bürgermeisterin Maria Pfordt rockte tüchtig mit.

Angesichts der Tatsache, dass „Gang“-Frontmann Günther Sigl bereits mit großen Schritten aufs Rentenalter zumarschiert, hatte der ein oder andere Zuhörer im Publikum womöglich mit „gebremstem Schaum“ gerechnet. Doch weit gefehlt: Die mit sechs absoluten Topprofis besetzte Münchner Combo gab Vollgas und erwies sich als Partykracher erster Güte. Ein paar Reminiszenzen an den „Neue Deutsche Sound“ der frühen Achtziger, eine Portion Pop mit Münchner Schmäh - und ganz viel richtig guter Rock'n'Roll: Die Spider Murphy Gang, die innerhalb von fast zwei Stunden ihr gesamtes Hit-Repertoire von „Schickeria“ über „Wo bist du“ bis hin zum „Sperrbezirk“ abfeuerte, hat den Bogen sehr zur Freude der Fans immer noch raus.

Das gilt auch für Olaf Henning, der den eigentlich eher undankbaren Job des Einheizers astrein erledigte. Kunststück, wenn man Stimmungsgaranten wie den „Lasso Song“ oder „Die Manege ist leer“ in die Waagschale werfen kann. Henning war kaum auf der Bühne, da herrschte auch schon Mallorca-mäßige Fetenstimmung im gut besuchten Festzelt. Etwas ruhiger, aber trotzdem noch recht stimmungsvoll ging es zu später Stunde beim Auftritt von Schlager-Urgestein Andreas Martin zu, der mit „Ich fang dir den Mond“ nach langer Durststrecke gerade mal wieder einen kleineren Hit gelandet hat und von seiner treuen Fangemeinde ebenfalls begeistert gefeiert wurde.

Hochzufrieden und auch ein wenig erleichtert beobachtete Udo Reichstein das Geschehen auf und vor der Bühne. Der Vorsitzende der Karnevalsgesellschaft ABC, die die Party gemeinsam mit der Elsdorfer Veranstaltungsagentur MKM organisiert hatte, verbuchte ihren Ausflug in nicht-karnevalistische Gefilde am Ende als vollen Erfolg. „Unser Idee war, den Leuten in der Karnevalszeit einfach mal was Neues zu bieten, um unsere Gesellschaft wieder mehr ins Gespräch zu bringen. Nach langem Überlegen haben wir uns dann für diese Live-Musik-Party am Valentinstag entschieden. Und es hat tatsächlich funktioniert“, so Reichstein.

Wer die Bergheimer Mentalität ein wenig kennt, der weiß, dass man in der Kreisstadt mit neuen Events auch ganz böse auf die Nase fallen kann. So manche gut gemeinte Veranstaltung ist dort schon zum Reinfall geworden. Um so mehr freut sich der ABC-Vorstand darüber, das nicht nur das zahlende Publikum, sondern auch die örtliche Wirtschaft mitgespielt hat. Sechs große und an die 40 kleinere Sponsoren leisteten ihren Beitrag zum Gelingen der Party, die den Veranstaltern am Ende mit etwas Glück vielleicht sogar einen kleinen finanziellen Überschuss bescheren wird. Kein Wunder, dass bereits an eine Neuauflage im kommenden Jahr gedacht wird - allerdings wohl nicht am Valentinstag selbst, denn der fällt 2010 auf den Karnevalssonntag.

Top


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü